Skip to main content
Was möchten Sie suchen
15.07.2019 07:30 - 16.07.2019 20:00 / Emsland
Emsland Europäischer Gedenkort und Schiffbau der Superlative: Besuch der Meyer-Werft und der Gedenkstätte des KZ Esterwegen

Emsland – Europäischer Gedenkort und

Schi bau der Superlative

Im Rahmen der vom Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS in Kooperation mit dem Förderverein Politische Bildung e.V. ver- anstalteten Studienreise setzen wir uns mit Geschichte und Ge-

genwart der Emsregion auseinander. Während des Anreisetages steht die Welt der Schi e im Mittelpunkt. Das Traditionsunternehmen Meyer Werft produziert im Jahr bis zu drei Luxusliner im größten überdachten Bau- dock der Welt. Schi e mit ei-

ner Länge von über 300m, die über 4000 Passagieren Platz bieten – die aber wegen ihres Schadsto ausstosses zunehmend in die Kritik geraten. Mit der AIDA-Nova wird nun ein Kreuzfahrtschi mit Flüssigerdgas angetrieben. Bei der Führung durch die Werft erfah- ren wir alles Wissenswerte zum Bau der Kreuzfahrtschi e und zu ihrer wirtschaftlichen Bedeutung für die Region.

Der zweite Tag führt uns in die Gedenkstätte Esterwegen. Zwischen 1933 und 1945 unterhielt der NS-Staat im Emsland und in der Graf- schaft Bentheim 15 Gefangenenlager. Als Teil des Systems von SS, Justiz und Wehrmacht waren sie für 80.000 KZ–Insassen und Strafgefangene und etwa 100.000 Kriegsgefangene Orte des Ter- rors mit Zwangsarbeit in der Moorkultivierung und der Torf- und Rüstungsindustrie. Im Rahmen einer Führung begeben wir uns auf die Spuren von Menschen, die als Sozialdemokraten, Kommu- nisten oder Christen im Widerstand waren und die nach ihrer Ver- haftung in die Emslandlager verbracht wurden – unter ihnen auch viele Widerstandskämpfer aus dem Bergischen Land, die 1933/34 zunächst im KZ Kemna und später in Esterwegen inhaftiert wa- ren. Das dort entstandene Lied von den „Moorsoldaten“ legt vom schrecklichen Alltag der Gefangenen bis heute Zeugnis ab. 

Leitung

Jürgen Nestmann

Leitung
Teilnahmebeitrag
110/90 €
Teilnehmerzahl
25 - 35
Leistungen

Busfahrt ab / an Wuppertal, Eintrittsgelder und Führungen Meyer-Werft und Gedenkstätte Esterwegen, Abendessen, Frühstück, Übernachtung im Doppelzimmer im Kedi – Hotel 

Sonstiges

Einzelzimmer +35€

Mitglieder des Fördervereins für politische Bildung zahlen den reduzierten Teilnahmebeitrag in Höhe von 90€. Der Mitgliedsbeitrag für den Förderverein beträgt 20€/Jahr.

Flyer

Anmeldeformular

Emsland Europäischer Gedenkort und Schiffbau der Superlative: Besuch der Meyer-Werft und der Gedenkstätte des KZ Esterwegen

Bitte füllen Sie alle vorgegebenen Felder aus. Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt!

 

ja

nein

Einzelzimmer

Doppelzimmer

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.