Skip to main content
Was möchten Sie suchen
31.08.2023 - 12.09.2023 / Sheffield, Manchester und Liverpool
Mittelengland: Sheffield, Manchester und Liverpool - Steel City, Friedrich Engels und die Beatles – Auf den Spuren der arbeitenden Klassen und ihren Kulturen

Die Städte Sheffield, Manchester und Liverpool bildeten zu Beginn des 19. Jahrhunderts das Herz des Industriekapitalismus. Hier war die Wiege einer neuen Bevölkerungsklasse, der Arbeiterschaft. Hier lebte in Manchester über Jahrzehnte auch Ihr früher Chronist, Friedrich Engels, geboren 1820 vor über 200 Jahren in Wuppertal-Barmen. Heute kämpfen sich diese Städte nach Jahrzehnten des industriellen Nieder- und Bevölkerungsrückgangs mit einem erstaunlichen Kultur- und

Dienstleistungsangebot, mit Fußball und Popkultur sowie einer neuen Stadtentwicklungspolitik zurück in die Weltöffentlichkeit.

 

Wir beginnen unsere Reise in Sheffield und dem nahe gelegenen Peak District, dem ältesten Nationalparks Englands zwischen Sheffield und Manchester. In Sheffield entdecken wir u.a. die Traditionen der einst auf dem Weltmarkt führenden Stahl- und Schneidwarenindustrie und thematisieren aktuelle Fragen der Stadtpolitik.

Im Peak Nationalpark erkunden wir u.a. das inzwischen Weltkulturerbe gewordene Derwent Tal mit der Textilindustriestätte Cromford und dem kleinen Pestmuseum in Eyam. Ferner stehen kleinere Wanderungen, Begegnungen vor Ort und Vorträge/Gespräche zur Geschichte der Arbeiterkultur sowie - angedacht - eine Pub-Folksession auf dem Programm. 

In Manchester lassen wir uns u.a. durch das berühmte Textilmuseum in Styal führen und werden uns mittels geführter Wanderungen und Bibliotheksbesuchen auf die Spuren des Lebens von Friedrich Engels begeben. Besuche des beeindruckenden Peoples History Museums in Manchesters Innenstadt sowie des Museums zur Genossenschaftskultur in der benachbarten Stadt Rochdale am Standort der ersten

Genossenschaftsgründung der Welt werden einen Einblick in die Geschichte der Industrialisierung, ihrer Arbeiterschichten und ihrer politischen Auseinandersetzungen sowie ihrer Protestkultur vermitteln. 

In Liverpool werden die Beatles und ihre Geschichte im engen Kosmos einer sich wandelnden Stadt der Nachkriegszeit mit Hilfe einer Magical Mystery Tour auf ihren Spuren im Mittelpunkt stehen, sowie das neu entwickelte Albert Dock Hafenviertel mit Sklavereimuseum, dem neuen Museum zur Stadtgeschichte und den benachbarten ehemaligen Weltkulturerbebauten einer kolonialen Vergangenheit. Ein geführter Besuch durch Port Sunlight, eine der weltweit bemerkenswertesten Gartenstadt- und Arbeitersiedlungen, rundet das Programm ab.

Vor Ort bewegen wir uns an mehreren Tagen mit einem Reisebus. Ansonsten nutzen wir gelegentlich den öffentlichen bzw. privatisierten Nahverkehrs (Taxi, Bus, Bahn, Metro und Straßenbahn).

Die Unterkunft wird wahrscheinlich in kleineren landestypischen Hotels (4 Nächte-Sheffield), in nicht weniger landestypischen Bed and Breakfast Unterkünften (3 Nächte - Liverpool) sowie in einer der in Mode gekommenen Hotelketten (3 Nächte - Manchester) stattfinden, also eine Palette unterschiedlicher Erfahrungen ermöglichen. 

Leitung
Teilnahmebeitrag
1890 €
Teilnehmerzahl
13-17
Leistungen

An- und Abreise ab Solingen (Reisebus oder Zug bis Rotterdam/Nacht-Fähre nach Hull/ Reisebus in England), Unterkunft (Hotels und 2er-Kabine bei den Fährfahrten), Halbpension (ausgenommen auf den Fährfahrten) und Programm

Sonstiges

Einzelzimmer: +350€

Stornierungsbedingungen:

Bis 90 Tage vor Abreise 100 € (wenn Sie oder wir Ersatz finden, verzichten wir auf die Stornierungsgebühr)

ab 90 Tage vor Abreise 20 %

ab 60 Tage vor Abreise 40 %

ab 30 Tage vor Abreise 70 %

Anmeldeformular

Mittelengland: Sheffield, Manchester und Liverpool - Steel City, Friedrich Engels und die Beatles – Auf den Spuren der arbeitenden Klassen und ihren Kulturen

Bitte füllen Sie alle vorgegebenen Felder aus. Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt!

 

ja

nein

Einzelzimmer

Doppelzimmer

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird.
Dies dient der Spam-Abwehr. *
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.