Skip to main content
Was möchten Sie suchen
15.08.2022 09:30 - 19.08.2022 15:30 / Solingen
Der Wasserreichtum des Bergischen Landes - Fluch und Segen in Zeiten des Klimawandels

Das Bergische Land ist in seiner ganzen Entwicklung bis heute durch seinen Reichtum an Wasser geprägt worden. Nicht umsonst weist das Bergische Land die höchste Talsperrendichte in Deutschland auf. Auch die Industrie hat sich die Kraft des Wassers früh zu nutze gemacht: Wasserräder trieben schon früh Papiermühlen, Hammerwerke und Schleifkotten an. Doch was einst der Garant für eine reichhaltige Natur und wirtschaftlichen Fortschritt war ist angesichts des Klimawandels mit seinen zunehmenden Extremwetterereignissen zur unberechenbaren Gefahr geworden, wie das Jahrhunderthochwasser am 14/15. Juli 2021 deutlich machte.

Der Historiker Manfred Krause und der Biologe Dr. Jan Boomers gehen erneut auf Entdeckungstour durch das Bergische Land, um die große Bedeutung des Wassers für das Bergische Land aufzuzeigen aber auch um die neuen Herausforderungen eines zukunftsorientierten Gewässermanagements in Zeiten des Klimawandels zu beleuchten.

Neben Vorträgen und Besichtigungen stehen auch mehrere leichte Wanderungen auf dem Programm. Deshalb empfiehlt sich, gutes Schuhwerk und ein klein wenig Kondition vorzuhalten.

Teilnahmebeitrag
330 €
Teilnehmerzahl
16
Leistungen

5-tägiger Bildungsurlaub, Halbpension (regionale Küche)

Übernachtung im Zentrum Frieden, Solingen DZ

Sonstiges

ohne Übernachtung und ohne Frühstück: 230€

Einzelzimmerzuschlag: 50€

Anmeldeformular

Der Wasserreichtum des Bergischen Landes - Fluch und Segen in Zeiten des Klimawandels

Bitte füllen Sie alle vorgegebenen Felder aus. Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt!

 

ja

nein

Einzelzimmer

Doppelzimmer

Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird.
Dies dient der Spam-Abwehr. *
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.