Skip to main content
Was möchten Sie suchen
17.08.2017 - 25.08.2017 / Dublin und andere
Irland: Von Dublin an die westliche Peripherie Europas

Vom 17.08. bis zum 25.08.2017 führt die VHS Hagen in Kooperation mit Arbeit und Leben Berg-Mark eine Reise nach Irland durch, die ganz besondere Schwerpunkte hat.

Die Reise beginnt in Dublin, wo u.a. der James Joyce Tower, Dublin Castle und die Chester Beatty Library auf dem Programm stehen, wahlweise aber auch u.a. die “Dublin City Gallery“, das  „Irish Writer’s Museum“, der „Garden of Rememberance“ oder das „Trinitiy Collge“, sowie das National-museum besichtigt werden kann.

 Über Tullamore mit einem Besuch der Destillerie und der einzigartigen Klosterruine Clonmacnoise am Ufer des Shannon geht es zu den Klippen von Moher. Diese teils über 200m steil ins Meer herabfallenden Klippen sind ein besonderes Erlebnis und können von oben  - und bei gutem Wetter – auch per Boot von unten besichtigt werden.
Danach wird der Aran-Insel „Inisheer“ ein Besuch abgestattet -http://www.aul-bergmark.de/ einer Insel, die noch immer eine traditionelle Hochburg der irischen Kultur ist.

Am fünften Tag  geht es nach Galway. Mit ihren zwei Universitäten und nach einem starken Bevölkerungswachstum in den letzten 20 Jahren gilt die Stadt an der Galway Bucht als jugendlichste Stadt Irland.

Durch die Region Connemara mit einem Besuch der Glengowla Mine, der Kylemore Abbey und durch das Tal des Doo Lough, das Teil eines Europa-weiten Schutzgebietes ist, kommen Sie nach Westport. Ausflüge von dort gehen auf die Insel Achill Island, auf der sich Heinrich Böll, der in 2017 einhundert Jahre alt geworden wäre, zu seinem Irischen Tagebuch inspirieren ließ, in das Coleman Centre für irische Musik, Tanz und Gesang und zu einer Besteigung des Croagh Patrick, einem Wallfahrtsberg zu Ehren von St. Patrick. Alternativ dazu kann das Irish Country Life Museum in Castlebar besucht werden.

Im Verlauf der Reise sind Gespräche  mit dem Stararchitekten Sean Harrington (Dublin) angefragt , dem Journalisten Martin Alioth (NZZ) zur wirtschaftlichen Situation in Irland sowie mit Dr. Gisela Hofer, Senior Lecturer der Universität Limerick und ausgewiesener Spezialistin zu Heinrich Böll, dessen irisches Tagebuch  das Irlandbild der Deutschen maßgeblich mitprägte.

Leitung
Teilnahmebeitrag
1533 €
Teilnehmerzahl
15-25
Leistungen

Düsseldorf-Dublin-Düsseldorf mit der irischen Aer Lingus oder der deutschen Lufthansa (inkl. aller Steuern und Gebühren, einschließlich Gepäckgebühren für 1 Gepäckstück bis max. 20 kg).
8 Übernachtungen in 3 oder 4-Sterne-Hotels (gute Mittelklasse) in 2-Bett Zimmern mit DU/Bad/WC und Halbpension, bestehend aus (irischem) Frühstück und mehrgängigem Dinner
Programm wie ausgewiesen
irischer Reisebus während der gesamten Zeit
deutschsprachige Reiseleitung durch einen Mitarbeiter von EBZ Irland
für alle im Programm vorgesehenen Besichtigungen, außer, wo ggf. anders angegeben
Sicherungsschein
Die VHS Hagen/Arbeit&Leben Wuppertal bietet bei ausreichendem Interesse über Gaeltacht Irland Reisen einen Bustransfer ab Hagen und Wuppertal zum/vom Flughafen Düsseldorf an. Die Kosten dafür werden auf die Teilnehmermm umgelegt. Wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, muss eine eigene An- und Abreise zum Flughafen organisiert werden.

Sonstiges

Bei 20Personen verringert sich der Preis um 104,-EUR pP auf 1.429 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 279 Euro

Anmeldeformular

Irland: Von Dublin an die westliche Peripherie Europas

Bitte füllen Sie alle vorgegebenen Felder aus. Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt!

 

ja

nein

Einzelzimmer

Doppelzimmer

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.