Skip to main content
Was möchten Sie suchen
11.10.2017 18:00 - 19:30 / Wuppertal
Atelierkurs: Charlotte Perrin

Eine Gruppe Kunstinteressierter besucht einmal Mitte des Monats eine/n Wuppertaler Kunstschaffende/n im Atelier beziehungsweise am Arbeitsplatz. Vor Ort schauen wir uns eine oder mehrere Arbeiten gemeinsam an, beobachten, hören zu, fragen, diskutieren. Von Interesse ist stets die Auseinandersetzung mit der Arbeit, die Motivation, die Arbeitsweise, der Arbeitsalltag und was sonst gerade noch so „dran“ ist.

Diese Begegnung ist für beide Seiten immer sehr unvorhersehbar und spannend. Die Gastgeber*innen arbeiten in den unterschiedlichsten Medien und Materialien, stammen aus verschiedensten künstlerischen oder außerkünstlerischen Kontexten, sind älter oder jünger und erlauben uns aufgrund ihrer je eigenen Lebens- und Erfahrungswelt einen immer wieder neuen Blick auf uns, die Welt und das, was wir unter oder besser mit ‚Kunst’ verhandeln. Als Kursteilnehmer*innen sind wir eingeladen, einzutreten und mitzuerleben, dagegen zu denken, anzudocken oder auch mal drüber zu lachen.

Bisher waren wir in Garagen und Werkstätten, in Wohnzimmern und Labors, auf Dachböden und in Lagerhallen oder, sollte es zufällig passen, zu Ausstellungen zu Gast. Wuppertal scheint nicht nur zahlreiche hervorragende Künstler/innen zu beherbergen, sondern auch ungeahnte Räume und Orte zu bieten, die uns immer wieder neu staunen machen.

Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich.

 

Charlotte Perrin, geboren 1986 im französischen Marseille, studierte zunächst an der École Nationale Supérieure Paris Cergy und anschließend an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Sie lebt und arbeitet in Wuppertal.
Das Verhältnis von Material, Proportion und Form sowie der Bezug mit Raum spielen eine wesentliche Rolle im Schaffen von Charlotte Perrin. Bewusst verwendet sie Materialien, die durch einen funktionellen und ästhetischen Aspekt geprägt sind, die sie in Verbindung mit geometrischen Formen oder Formen aus der Natur setzt. Mit sowohl bildhauerischen als auch fotografischen Mitteln entwickelt die Künstlerin räumliche und grafische Kompositionen, die sich mit der Symbiose von Bild und Skulptur sowie dem Wechselspiel zwischen Fläche und Raumgestaltung befassen.
Wir treffen uns anlässlich ihrer aktuellen Ausstellung in der Hebebühne!
www.charlotteperrin.com
Adresse: Hebebühne e.V., Mirker Str. 62, 42105 Wuppertal

Leitung
Referent

Charlotte Perrin

Teilnahmebeitrag
70 / Jahr €

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.